Ein starkes Immunsystem - wie kann ich es fördern?

In diesem Blogbeitrag gibt es einige Infos und Rezepte zum Video-Vortrag.


Gerade in der jetzigen Zeit, während der Corona-Krise, ist es wichtiger denn je, ein starkes Immunsystem aufzubauen. In diesem Beitrag finden Sie eine Zusammenfassung des Vortrags.

Ich erhebe nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, das kann in so einem Beitrag auch nicht gelingen. Es folgt zuerst ein allgemeiner Teil und dann was kann ich selber tun, speziell im Bereich der Ernährung.


Ein starkes Immunsystem ist

  1. die beste Vorsorge für Infekte, egal ob sie durch Bakterien oder Viren verursacht werden

  2. aber keine Garantie, dass man nicht krank wird.


Was schwächt unsere Immunabwehr?

  1. Einseitige Ernährung

  2. Stress und seelische Belastungen

  3. Zu wenig Schlaf

  4. Erhöhter Alkohol- und Nikotinkonsum

  5. Antibiotika

  6. Chronische Erkrankungen, wie z.B. Diabetes, Bluthochdruck


Was stärkt unser Immunsystem?

  1. Ausgewogene Ernährung - da gehe ich in diesem Beitrag noch genauer darauf ein.

  2. Viel Bewegung möglichst an frischer Luft.

  3. Wenn Bewegung im Freien nicht möglich ist, dann zumindest vor dem geöffneten Fenster. Als Anregung kann man sich ja auch ein Video dazu anschauen, da gibt es ja viele Möglichkeiten, z.B. auf YouTube...

  4. Positive Dinge tun: Dinge, die einem Freude machen (z.B. ein Hobby ausüben, lesen, Musik hören...) und das Beste aus der Situation machen und offen sein für Neues und Möglichkeiten, die sich bieten.

  5. Vermehrt Videotelefonate machen, um Kontakt mit Familie und Freunden zu halten.

  6. Vertrauen auf Gott – geborgen sein in Ihm. Es gibt Studien, die zeigen, dass Menschen, die an Gott glauben und ihm vertrauen, weniger oft krank sind und auch länger leben.


Ernährung hat einen wesentlichen Einfluss auf unsere Gesundheit!

Drei Viertel aller Todesfälle in den Industriestaaten ernährungsbedingt (WHO), vor allem durch ein Übermaß an Zucker, Weißmehlprodukte und Salz.


Ernährung und Immunsystem

  1. Darm und Darmflora/Darmmilieu sind entscheidend für unsere Gesundheit und Immunsystem.

  2. Paracelsus sagte: „Der Tod sitzt im Darm“ oder positiver ausgedrückt von Hippokrates: „Der gesunde Darm ist die Wurzel aller Gesundheit“

  3. 80 % unseres Immunsystem ist im Darm.


Aufgaben der gesunden Darmflora

  1. Bildung einer Barriere gegen krankmachende Eindringlinge (Keime, Salmonellen…)

  2. Produktion von Enzymen, Vitaminen

  3. Abbau von Cholesterin

  4. Optimale Aufnahme von Vitaminen und Nährstoffen aus der Nahrung

  5. 80 % aller Zellen, die Antikörper bilden, befinden sich im Darm


Was fördert eine gute Darmflora?

  1. Vermeidung oder zumindest Reduzierung von Alkohol, Nikotin, Süßigkeiten und Weißmehlprodukten

  2. Ballaststoffreiche Ernährung – Vollkornprodukte, Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen, Kichererbsen)

  3. Milchsäurebakterien – Probiotika: vor allem in Joghurt, aber auch in fermentiertem Gemüse wie z.B. Sauerkraut. Als Kind habe ich Sauerkraut sehr gerne gegessen. Wenn ich mich daran erinnere, dann auch daran, dass wir es im Winter oft roh gegessen haben, zumindest 2 EL davon pro Tag. Manches Mal haben wir das Sauerkraut allein gegessen und manches Mal als Rohkost (siehe Rezepte weiter unten). Warum aber schmeckt Sauerkraut heute oft anders als damals? Mehr zu diesem Thema hier.

  4. Omega-3-Fettsäuren in fetten Meeresfischen, Leinöl, Leinsamen, Omega-3-Präparate


Welche Lebensmittel wirken sich sonst noch günstig auf das Immunsystem aus?

  • Möglichst buntes und regionales, saisonales Obst und Gemüse – reich an Antioxidantien (z.B. zellschützende Vitamine wie C, E, Beta-Karotine) und Polyphenole.

  • Wintergemüse – ideal zur Zeit, da länger haltbar (dadurch muss man auch nicht so oft einkaufen) und auch recht bunt (Rote Rüben, Rotkraut, Weißkraut, Kohl, Kürbis) und sie enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe.

  • Ein Tipp: Als Vorrat 2 - 3 Packungen gekochte, geschälte Rote Rüben fertig abgepackt. Damit kann man jederzeit einen Salat aus dem Vorratsschrank frisch zubereiten, gerade auch in Quarantäne-Zeiten ideal.

  • Eiweißhaltige Lebensmittel – Eiweiß benötigen wir für die Bildung von Abwehrstoffen, den Antikörpern: Milchprodukte, Eier, Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte

  • Am besten ist es, wenn verschiedene Komponenten in einer Mahlzeit vorkommen.


Hier noch die Rezeptvorschläge zu meinem Video:

Um zum Rezept zu gelangen, einfach auf das jeweilige Foto klicken.







Bei dieser Rohkost sind Ballaststoffe (Karotten, Apfel, Sauerkraut), Vitamine (Karotten, Äpfel, Zitrone, Sauerkraut) und Milchsäurebakterien (Sauerkraut) enthalten.












Hier sind Ballaststoffe (Brot), Eiweiß (Käse) und Milchsäurebakterien (Sauerkraut) enthalten.














Im Szegediner Gulasch sind Ballaststoffe (Sauerkraut, Kartoffeln), Eiweiß (Fleisch) und Vitamine (Kartoffeln, Sauerkraut).











Hier sind Ballaststoffe (Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Haferflocken), Eiweiß (Joghurt) und Milchsäurebakterien (Joghurt) enthalten.



Wie kann ich noch zusätzlich das Immunsystem unterstützen?


Probiotisches Joghurt von FitLine










Die probiotischen Bakterien unterstützten ein gesundes Verdauungssystem und die enthaltenen Prebiotica vermehren das Wachstum der guten Darmbakterien.


  • Mit 4 verschiedenen probiotischen Stämmen von Milchsäurebakterien

  • unterstützt ein gesundes Verdauungssystem

  • gut für eine gesunde Darmflora

  • unterstützt die natürlichen Abwehrkräfte

  • hohe Anzahl an gesundheitsfördernden Bakterien

  • enthält ein resorptionsförderndes ayurvedisches Kräuteraroma

  • natürlich, ohne Zusatzstoffe

  • Ohne Konservierung


Optimalset von FitLine







Ein starkes Immunsystem ist die beste Unterstützung bei Virusinfekten.

Das FitLine Optimal-Set bietet eine optimale Versorgung mit Mikronährstoffen und unterstützt die normale Funktion des Immunsystems.

Für die Fitline Produkte haben wir mit dem Nährstoff-Transportkonzept ein Konzept entwickelt, das auf eine möglichst optimale Bioverfügbarkeit der in den betreffenden Produkten enthaltenen Nährstoffe abzielt. Damit sollen die Nährstoffe zu unseren Zellen gebracht werden.


Außerdem liefert das FitLine Optimal-Set die Nährstoffe durch das modulare Produktkonzept dann, wann der Körper sie braucht (morgens und abends).


Ergänzen Sie morgens durch den FitLine PowerCocktail und abends durch FitLine Restorate Ihre gewohnte Kost. Die Produkte sind kinderleicht zuzubereiten, helfen Ihnen mehr zu trinken und die Zubereitung wird in wenigen Tagen zur guten Gewohnheit.


Zellschutz - Antioxy


Für den Extrakick zur Stärkung des Immunsystems empfehlen wir FitLine Zellschutz


Egal, ob Grippe oder Erkältung:


Gerade jetzt im Winter gilt es, die körpereigenen Abwehrkräfte zu optimieren.






Zum Schluss noch ein Zitat von Hippokrates, das dieses Thema abrundet

:

„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und eure


Heilmittel eure Nahrungsmittel sein“


#immunsystem #zellschutz #darmflora #milchsäurebakterien

Marchtrenk, Österreich

+43 676 842 168 400

©2019 by Salz & Zuckerfrei