Burgenländische Krautsuppe mit Speck

Normalerweise verwende ich nur selten Speck und Schweinefleisch zum Kochen. Doch heuer habe ich zu Ostern ein riesiges Paket mit vielen Leckereien erhalten, da waren auch 2 riesige Stücke Speck von Bioschweinen dabei.

Das war eine Riesenüberraschung, da war alles dabei für einen Osterbrunch, Speck, Käse, Butter, selbstgemachte Marmelade, Ostereier, ein Osterlamm-Kuchen und Osterservietten.

Zusätzlich gab es noch 2 Stück große fertig-gebratenen Schweinebraten - ebenfalls von Bioschweinen, sogar mit Sauce - alles natürlich in einer Kühltasche verpackt.


Eine meiner Kundinnen wollte dieses Paket an ihre Tochter in Wien senden, doch leider war die falsche Adresse drauf. Natürlich habe ich Frau G. sofort angerufen, die sich schon gewundert hat, weil das Paket nicht in Wien angekommen ist.

Sie meinte, sie würde sich freuen, wenn ich das Paket als Geschenk annehme und wir den Inhalt genießen sollen. Wir sollen es einfach als Dankeschön sehen für die perfekte Betreuung in den letzten 8 Jahren.


Da gibt es natürlich da und dort mal was mit Speck. Wir mögen diese Suppe und sie ist auch sättigend. Ich habe sie mit frischem Bärlauch aus unserem Garten bestreut.


Burgenländische Krautsuppe mit Speck

3 - 4 Frühlingszwiebeln kleinschneiden

2 - 3 Knoblauchzehen pressen oder in kleine Würfel schneiden

100 g Speck in kleine Würfel schneiden

400 g Weißkraut in Streifen geschnitten


1 - 2 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen,

Zwiebeln, Knoblauch und Speck kurz anschwitzen,

3 - 4 TL Paprikapulver edelsüß dazugeben, gleich ablöschen mit

1 EL Essig

Kraut dazugeben,

mit 600 ml Wasser aufgießen, würzen mit

1 TL Kümmel ganz

2 - 3 TL Suppenwürze fein gewürzt.

Zudecken und ca. 30 Minuten leicht kochen lassen.


In Teller aufteilen und mit Schnittlauch, Petersilie oder wie hier mit Bärlauch bestreuen.

#suppe #gemüse #lowcarb

Marchtrenk, Österreich

+43 676 842 168 400

©2019 by Salz & Zuckerfrei