Hirsebrei mit Früchten - vegan

Dieses Rezept gehört seit über 30 Jahren zu meinen Lieblingsrezepten. Damals wollte ich einfach mal was mit Hirse probieren, die kannte ich nur vom Hörensagen.

Mit diesem Rezept hat sich die Hirse einen Stammplatz in meinem Speisezettel erobert.


Gesüßt mit Birkenzucker und dazu die Säure der Johannisbeeren - eine perfekte Kombination, die den Geschmack des Hirsebreis abrundet. So liebt ihn die ganze Familie.


Da derzeit gerade viele rote Johannisbeeren im eigenen Garten reif sind, passt dieses Rezept hervorragend.


Hirse ist ein mineralstoffreiches Getreide, da vor allem Eisen und Silizium (Kieselsäure), aber es enthält auch viele B-Vitamine. Hirse ist auch glutenfrei.

Hirsebrei mit Früchten

5 EL gemahlene Mandeln oder Mandelstifte

5 EL Kokosflocken

200 g Goldhirse

1 Liter Kokos-Mandelmilch

1 EL Kokosöl

2 Äpfel geschält und in Würfel geschnitten

3 - 4 EL Birkenzucker

150 g rote Johannisbeeren


Mandeln und Kokosflocken in der trockenen Pfanne leicht rösten bis es gut duftet,

Hirse dazugeben und kurz mitrösten, so dass die Hirse auch heiß ist,

Milch dazugeben und aufkochen

Kokosöl untermischen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Gewürfelte Äpfel dazugeben und nochmals ca. 10 Minuten köcheln lassen.


Nach Belieben süßen mit Birkenzucker.

Kurz vor dem Servieren (1 Minute vorher) die frischen oder tiefgekühlten roten Johannisbeeren untermischen.


Variante: Es können natürlich auch weiße oder auch schwarze Johannisbeeren dazu gegeben werden. Das passt auch gut dazu, gerade die schwarzen Johannisbeeren gemischt mit roten Johannisbeeren sehen super aus.


#vegan #hirse #glutenfrei #salzfrei #zuckerfrei

Marchtrenk, Österreich

+43 676 842 168 400

©2019 by Salz & Zuckerfrei