Weiß, grün, Stabilisierungsphase - was bedeutet dies?

Bei den meisten meiner Rezepte steht eine dieser Bezeichnungen. Was hat es damit auf sich? Das wurde ich schon des Öfteren gefragt.

In diesem Beitrag möchte ich dies genauer erklären.


Natürlich kann diese Rezepte jede und jeder nachkochen, egal ob einem diese Begriffe etwas sagen oder nicht. Oder man kann sie natürlich auch nach eigenem Gutdünken abwandeln oder noch eine Beilage dazu servieren.

Die Rezepte sollen vor allem auch als Anregung dienen, um selber kreativ zu werden.


Hier 2 Beispiele für einen weißen und einen grünen Tag: Riesengarnelen (weiß), Puten-Tomaten-Pfanne (grün)



Wofür stehen diese Begriffe jetzt wirklich?

weiß = weißer Tag

grün = grüner Tag


Seit Oktober 2012 gibt es das natürliche Stoffwechselprogramm "cellRESET". Dadurch haben viele Anwender für sich und ihre Familien eine nachhaltige und ausgeglichene Lebensweise entdeckt.


Gesünder, schlanker und leistungsfähiger,

dank einer Stoffwechsel aktivierenden Ernährungsoptimierung

auf Basis natürlicher Lebensmittel und hoch bioverfügbarer Nahrungsergänzung.


Was mir persönlich besonders gut gefällt,

  • dass nur natürliche, möglichst unverarbeitete Lebensmittel verwendet werden - möglichst wenig Halb- oder Fertigprodukte,

  • dass keine Mahlzeitersatzprodukte verwendet werden wie z.B. Riegel, Shakes,

  • dass man dadurch lernt die Ernährung langfristig umzustellen,

  • dass man dadurch lernt, was tut mir gut, womit fühle ich mich besser, bin vielleicht auch nach dem Essen weniger müde,

  • dass man dadurch auch nachher sehr viel weniger Salz verwendet (z.B. kein Nachsalzen am Tisch),

  • dass man sich daran gewöhnt Etiketten auf Lebensmitteln genauer zu lesen und mit anderen vergleicht - da gibt es oft große Unterschiede, siehe Beitrag "Welchen Einfluss hat die Ernährung auf Bluthochdruck?" Da gibt es z.B. eine Tabelle über Salzgehalt in Brot,

  • man lernt einen gesunden Umgang mit Salz und Zucker,

  • man lernt regelmäßig zu essen - 4x täglich,

  • man gewöhnt daran mehr Wasser und Kräutertee zu trinken,

  • ...

In diesem Stoffwechselprogramm geht es um die Begriffe weiße Tage, grüne Tage, rote Tage und Stabilisierungsphase.


Weiße Tage:

  • eiweißbasierte Mahlzeiten (Fleisch, Fisch, Eier, Tofu, Seitan, Lupinen, Mandeln, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, probiotisches Joghurt)

  • ohne Salz

  • ohne Zucker, Zuckeraustauschstoffe und ohne sonstige Süßungsmittel

  • glutenfrei, lowcarb


Grüne Tage:

  • eiweißhaltige Komponente (Fleisch, Fisch, Eier, Tofu, Seitan, Lupinen, Mandeln, probiotisches Joghurt)

  • ohne Salz

  • ohne Zucker, Zuckeraustauschstoffe und ohne sonstige Süßungsmittel

  • 3x täglich zusätzlich Gemüse und / oder Salat

  • 1x täglich ein Stück Obst

  • glutenfrei, lowcarb


Ab der Stabilisierungsphase ist an grünen Tagen zusätzlich erlaubt:

  • Milchprodukte wie Topfen (Quark), Frischkäse, Hüttenkäse, Hartkäse, Mascarpone, Mozzarella, Butter, Rahm (Sahne), Sauerrahm

  • kleine Mengen Salz (2 - 5 g pro Tag)

  • gelegentlich zum Süßen kleine Mengen Zucker, besser aber Erythrit oder Stevia

  • alle Nüsse, außer Cashew

  • kleine Mengen an Kohlenhydratbeilagen wie z.B. Kartoffel, Reis... 1x täglich

  • lowcarb


Rote Tage

  • an roten Tagen ist alles erlaubt, das sind die Schlemmertage

  • das sind die Tage für Feiern mit Familie und Freunden, für Partys

  • da ist auch Kuchen, Eis, Alkohol erlaubt - da gibt es keine Tabus, was schmeckt ist erlaubt

  • es wird empfohlen 1 - 2 Mahlzeiten an diesem Tag "rot" zu machen und nicht vom Aufstehen am Morgen bis spätnachts alles mögliche in sich hineinzustopfen


Während dem Programm gibt es verschiedene Phasen mit verschiedenen Tagen, hier ein Überblick:


1. Vorbereitungsphase

  • 2 bis 4 Wochen

  • essen wie bisher

  • dient dem Auffüllen von Vitalstoffspeicher


2. Aktivierungsphase

  • 28 Tage

  • weiße Tage

  • grüne Tage


3. Stabilisierungsphase

  • mindestens 90 Tage / 3 Monate, besser ist es mindestens 6 Monate

  • weiße Tage

  • grüne Tage

  • rote Tage


4. Lifestylephase

  • dauert das restliche Leben

  • auch da gibt es natürlich Tipps, wie man das Gewicht ohne Jo-Jo-Effekt halten kann

  • in diesem Beitrag möchte ich nicht näher darauf eingehen, das würde den Rahmen sprengen




Marchtrenk, Österreich

+43 676 842 168 400

©2019 by Salz & Zuckerfrei